Bautechnik

Beitrag lesen

Henrik-Horst Wetzel

Barrierefreie Türschwellen – Sonderkonstruktion oder zukünftiger Regelfall?

Teil 1

Im Rahmen meiner planungsbegleitenden Tätigkeit habe ich beobachtet, dass nach dem Erscheinen der neuen Abdichtungsnormen ([1] und [2]) die Anfragen mit Bezug auf die Realisierung barrierefreier Türschwellen und den ... weiterlesen

Bauschäden

Beitrag lesen

Ralf Ertl, Martin Egenhofer, Michael Hergenröder, Thomas Strunck

Typische Bauschäden durch risikobehaftete Bauweisen

Zur Abschätzung des Risikos im Umgang mit einer Bauweise

Für die typischen Schadensbilder einer Rissbildung bei Mauerwerks-Mischbauweise und einer nachträglichen Verformung eines schwimmend verlegten Bodenaufbaus mit ... weiterlesen

Beitrag lesen

Christoph Schwitalla

Wissenschaftliche Begleitung von Bausachverständigen durch das Fraunhofer IBP

Teil I: Verglasungen

Das Fraunhofer-Institut für Bauphysik IBP beheimatet zahlreiche leistungsfähige Labore und Prüfeinrichtungen und ermöglicht damit komplexe bauphysikalische, chemische und biologische Untersuchungen. Moderne Labormesstechnik und ... weiterlesen

Beitrag lesen

Johann Müller

Holz zerstörende Pilze an acetyliertem Holz

Von Pilzen befallene Stadtmöblierung aus Brettschichtholz

Acetyliertes Holz wird vornehmlich für die Anwendung im bewitterten Außenbereich empfohlen, bislang überwiegend für nicht tragende Anwendungen. Als tragende Konstruktion wurde acetyliertes Holz 2009 und 2010 in den ... weiterlesen

Messtechnik

Beitrag lesen

Parinaz Arashnia, Thomas Jahn, Heinz Meichsner

Notwendige und mögliche Genauigkeit der Rissbreitenmessung im Stahlbetonbau

Besteht für den Bauherrn die Vermutung, dass am Stahlbetonbauwerk auftretende Risse einen Mangel bzw. Schaden darstellen, können auf seine Veranlassung die Rissbreiten durch einen Sachverständigen gemessen und beurteilt werden. Auf der anderen Seite erfolgt der rechnerische Nachweis der ... weiterlesen

Baurecht

Christian Biernoth

Neuregelung zu Aus-, Ein- und Umbaukosten bei mangelhaften Baustoffen

Zusammen mit der Neuregelung des Bau- und Architektenvertragsrechts sind kaufrechtliche Vorschriften zu den Kosten der Nacherfüllung geändert worden. Nach der bislang gültigen Rechtslage hat bei Kaufverträgen zwischen Unternehmern über die Lieferung von jeglichen Waren, wie eben auch Baustoffen, ein Mangel der Ware zur Folge, dass der Verkäufer nur den vorhandenen Mangel als solchen im Rahmen seiner Mängelhaftung beseitigen muss, sei es durch ... weiterlesen

Thomas Trippacher

Das Anordnungsrecht des Bestellers und die Vergütungsanpassung

Der Gesetzgeber hat mit dem neuen Bauvertragsrecht, das für die ab 1.1.2018 abgeschlossenen Bauverträge gilt, erstmals ein Anordnungsrecht für den Besteller von Bauleistungen im Bürgerlichen Gesetzbuch (§ 650b BGB) normiert. Danach kann ein Auftraggeber unter bestimmten Voraussetzungen, die im Folgenden näher dargestellt werden, durch eine einseitige Erklärung gegenüber dem Auftragnehmer eine Änderung des vereinbarten Werkerfolges oder ... weiterlesen

Peter Hammacher

Sicherheiten in der Krise des Vertragspartners

Hinweise zum Umgang mit der Corona-Krise am Bau

Corona-Virus: Wo die Wirtschaft teilweise zum Erliegen kommt, werden etliche Marktteilnehmer nicht überleben. Die letzte große Insolvenzwelle im Krisenjahr 2009 wurde ausgelöst durch die Insolvenz der amerikanischen Investmentbank Lehman. Große deutsche Unternehmen wie z.B. Märklin, Schiesser, Escada, Arcandor mit Karstadt und Quelle wurden insolvent. Zulieferer, ... weiterlesen

Bauträgerrecht

Walter Müller

Das »Neue Bauträgerrecht«

In dem zum 1.1.2018 in Kraft tretenden neuen Bauvertragsrecht finden sich auch Regelungen zum Bauträgervertrag, der bislang im Bürgerlichen Gesetzbuch (BGB) nicht erwähnt war, obwohl es Bauträgermaßnahmen in vielfältigster Form seit vielen Jahrzehnten gibt. Die dabei aufgetretenen Rechtsfragen wurden durch die Gerichte einer Klärung zugeführt, ohne dass nach einem Eingreifen des Gesetzgebers gerufen wurde. Bedurfte es daher überhaupt einer gesetzlichen ... weiterlesen

Top-Thema

Hans Ganten

AGB-Kontrolle der VOB/B nach Neuem Bauvertragsrecht

Das Neue Bauvertragsrecht wirft neben anderen Problemen auch die Frage auf, wie wir uns ab dem 1.1.2018 auf die AGB-Kontrolle der VOB/B einzustellen haben. Dazu soll in einer Vorbemerkung an die generelle Problemlage erinnert werden (Ziff. 1.). Im Anschluss daran werden die konkret nach neuem Recht auftretenden Fragen behandelt (Ziff. 2.). Die AGB-Kontrolle von Bestimmungen der vertraglich vereinbarten VOB/B findet – je nach Fallkonstellation – auf unterschiedliche ... weiterlesen

Rechtsprechungs-Report

Eva-Martina Meyer-Postelt

Bauvertragsrecht | Architektenrecht | Sachverständigenrecht

Auch ein Anhörungstermin ist sorgfältig vorzubereiten!

Ein gerichtlicher Sachverständiger, der sich auf eine Anhörung nicht sorgfältig vorbereitet, riskiert, für diese keine Vergütung zu erhalten.

KG, Beschluss vom 9.5.2018 – 27 W 7/18 ... weiterlesen

AKTUELLE AUSGABE


BauSV-APP

zur Informationsseite BauSV-App/BauSV-E-Journal

Die Zeitschrift »Der Bausachverständige« gibt es auch digital für Tablet und Smartphone.

mehr Informationen

NEWSLETTER

Der BauSV-Newsletter bietet Ihnen alle zwei Monate kostenlos aktuelle und kompetente Informationen aus der Bausachverständigenbranche.

zur Newsletter-Anmeldung

Zurück zum Seitenanfang