Bauschäden

Beitrag lesen

Karl-Uwe Voß 

Gebundene Pflasterdecken

Fehler in der Planung und Ausführung – Teil 1

Bei der gebundenen Bauweise handelt es sich um eine Sonderbauweise, die Vor-, aber auch Nachteile gegenüber der ungebundenen Bauweise aufweist. Aufgrund ihrer Vorteile wird die gebundene Bauweise häufig zur Herstellung von Pflasterdecken eingesetzt, an die besondere Anforderungen z. B. ... weiterlesen

Beitrag lesen

Christian Kalb

Lichtschächte – großes Schadenspotenzial bei nicht fachgerechter Planung und Ausführung

In meiner Tätigkeit als Sachverständiger werde ich in letzter Zeit immer häufiger beauftragt, Schadensfälle durch eingedrungenes Wasser in Kellergeschossen im Bereich von Fenstern und deren Lichtschächten zu begutachten und zu bewerten. Die Zeitpunkte der Schadenseintritte waren dabei ganz ... weiterlesen

Bautechnik

Beitrag lesen

Birger Gigla

Vermeidung von Planungsfehlern bei Verblendmauerwerk

Zweischaliges Verblendmauerwerk ist eine verbreitete Bauweise, insbesondere in den küstennahen Regionen und im Nordwesten Deutschlands. Aufgrund fehlender durchgängiger Regelungen kommt es in der Praxis immer wieder zu Fehlern bei der Wandabdichtung und der Ausführung von Tür- und ... weiterlesen

Beitrag lesen

Helmut Künzel

Aufgaben der Bewohner in Abhängigkeit von der Bautechnik im Wandel der Zeit

Heute, in einer Zeit notwendiger Energieeinsparung, haben wir Wohngebäude mit hoher Wärmedämmung und Dichtheit. Früher – etwa vor einem Jahrhundert – war die Standsicherheit der Gebäude ein Hauptgesichtspunkt und Fragen der Wärmedämmung waren zweitrangig. Diese unterschiedlichen ... weiterlesen

Beitrag lesen

Norbert Swensson

Urteil OLG Hamm 12 U 73/18 – ein Fehlurteil? Sicher nicht

Mit Urteil vom 14.08.2019 unter dem Aktenzeichen 12 U 73/18 hat das OLG Hamm festgelegt, dass die Abdichtung erdberührter Außenwände mittels einer kunststoffmodifizierten Bitumendickbeschichtung (seit 2017 polymer modified bituminous thick coating [PMBC]) in Kombination mit einer ... weiterlesen

Weiterbildung

Sabine Schönherr

Zertifikat gleich Zertifizierung?

Und was bedeutet Akkreditierung?

Weiterbildungsanbieter nehmen gern die Beratung und Begleitung von interessierten Architekten, Ingenieuren und Baufachleuten im Zusammenhang mit ihrer Qualifizierung für eine Fachplaner- oder Sachverständigentätigkeit wahr. Häufig geht es dabei um Fragen zu den Inhalten der Fachfortbildungen, zu Prüfungsleistungen und Dozenten, zu Chancen der ... weiterlesen

Normung

Detlef J. Honsinger, Gerhard Klingelhöfer

Erdberührte Wände auf WU-Betonbodenplatten abdichten

Stellungnahmen des DIN-Arbeitsausschusses und des DIN zum Urteil des OLG Hamm vom 14. August 2019

Das OLG Hamm hat in einem derzeit nicht rechtskräftigen Urteil vom 14.08.2019 unter dem Aktenzeichen 12 U 73/18 entschieden, dass die seit über 20 Jahren in vielen zigtausend Fällen angewandte Bauweise der Kombinationsabdichtung aus polymermodifizierter ... weiterlesen

Baurecht

Christian Biernoth

Bauen für Verbraucher

Änderungen durch das neue Bauvertragsrecht (BauVG)

Für ab 1.1.2018 abgeschlossene Verträge zwischen einem Unternehmer und einem Verbraucher über die Errichtung eines neuen Gebäudes oder über erhebliche Umbaumaßnahmen gelten nunmehr die neuen gesetzlichen Regelungen des Verbraucherbauvertrags, von denen – bis auf geringfügige Modifikationen bei Regelungen zu Abschlagszahlungen – wirksam vertraglich keine ... weiterlesen

Raffael Greiffenberg

Die BIM-Methode aus Sicht des Bauherrn

Jeder Bauherr stellt eine ganze Reihe von Erwartungen an sein Bauvorhaben – und das absolut zu Recht. Während der Bauphase erwartet der Bauherr die Kosten- und Termintreue seiner Auftragnehmer sowie die vertragsgemäße Errichtung des versprochenen Gebäudes. Mit Übergang des Gebäudes in die Betriebsphase liegt der Fokus auf einer soliden Bestandsdokumentation, die einen nachhaltigen und optimalen Gebäudebetrieb ermöglicht. Diese berechtigten ... weiterlesen

Top-Thema

Andreas Bollig

Schluss mit fiktiven Mangelbeseitigungskosten?

Zum Leidwesen der Baubranche und auch der Versicherungswirtschaft war es in der Vergangenheit gang und gäbe, bei Ausführungsfehlern Mangelbeseitigungskosten als Schadensersatz geltend zu machen, ohne die Mängel tatsächlich zu beseitigen oder Entsprechendes auch nur zu beabsichtigen. So »erwirtschaftete« finanzielle Vorteile konnte ein jeder Auftraggeber behalten und mit dem Geld nach seinem Gutdünken disponieren. Auf diesem Wege wurde so manches Vorhaben ... weiterlesen

Meinung

Lydia Hahmann, Rüdiger Knäuper

Stellungnahme zum Referentenentwurf des JVEG-Änderungsgesetz 2020 (JVEG ÄndG 2020) vom 17.12.2019

Das mit der Überarbeitung des Referentenentwurfs befasste Gremium im Bundesjustizministerium hat es sich bei der Überarbeitung des JVEG sehr einfach gemacht. Inhaltlich gab es keine wesentlichen Anpassungen an die tatsächliche Arbeitswelt der Sachverständigen. Grundsätzliche, seit Langem bestehende Kritikpunkte an der Abrechnungsstruktur wurden nicht ... weiterlesen

Rechtsprechungs-Report

Eva-Martina Meyer-Postelt

Bauvertragsrecht | Architektenrecht | Sachverständigenrecht

Zur Bauteilöffnung im Beweisverfahren

1. Wird in einem selbständigen Beweisverfahren die Fortführung des Verfahrens beantragt, nachdem ein am Verfahren nicht beteiligter Dritter eine notwendige Bauteilöffnung abgelehnt hat, ist die Entscheidung über die Zurückweisung dieses Antrags mit der sofortigen Beschwerde ... weiterlesen

AKTUELLE AUSGABE


BauSV-APP

zur Informationsseite BauSV-App/BauSV-E-Journal

Die Zeitschrift »Der Bausachverständige« gibt es auch digital für Tablet und Smartphone.

mehr Informationen

NEWSLETTER

Der BauSV-Newsletter bietet Ihnen alle zwei Monate kostenlos aktuelle und kompetente Informationen aus der Bausachverständigenbranche.

zur Newsletter-Anmeldung

Zurück zum Seitenanfang