• 11.10.2021

Wärmewende durch erneuerbare Technologien beschleunigen

Der kürzlich veröffentlichte Heizspiegel 2021 wertet das Heizverhalten von rund 30 Millionen Haushalten in Deutschland aus. Er zeigt ganz besonders auf, dass es noch ein erhebliches Klimaschutzpotential im Wärmesektor gibt. Durch effizientes Heizen könnten demnach rund 58 Millionen Tonnen CO2 im Jahr eingespart werden.

»Der Gebäudesektor hat als einziger Sektor im letzten Jahr seine Klimaschutzziele nicht erreicht und muss erheblich nachbessern. Er ist für ein Drittel der Treibhausgasemissionen in Deutschland verantwortlich, insbesondere der Ausbau der Erneuerbaren Wärme birgt ein entsprechend hohes Klimaschutzpotenzial, das auch als riesiges Konjunkturprogramm verstanden werden kann«, so Dr. Simone Peter, Präsidentin des Bundesverbands Erneuerbare Energie e.V. (BEE).

Das Vorankommen der Wärmewende müsse mit den zur Verfügung stehenden Fördermitteln, der Verbesserung im Ordnungsrecht, z.B. beim Gebäudeenergiegesetz, und noch besseren Marktbedingungen ambitioniert beschleunigt werden. »Mit Solar- und Geothermie, Bioenergie, PtX-Technologien und Wärmepumpen ist bereits eine breite Technologievielfalt der erneuerbaren Wärme vorhanden, sodass die Förderung für fossile Technologien komplett gestrichen werden muss«, fordert Peter.

»Außerdem sind die Rahmenbedingungen für effiziente Wärmenetze zu verbessern und die Möglichkeiten der Sektorenkopplung besser zu nutzen. Hierfür braucht es nun ein eindeutiges politisches Bekenntnis zur Wärmewende als Modernisierungsprojekt für den Wirtschaftsstandort Deutschland«, so Peter abschließend.


Weiterführende Informationen:


Als Dachverband der Erneuerbare-Energien-Branche in Deutschland bündelt der BEE die Interessen von 50 Verbänden und Unternehmen aus den Branchen der Wind-, Bio- und Solarenergie sowie der Geothermie und Wasserkraft. Zu unseren Mitgliedern im Wärmesektor zählen u.a. der Bundesverband Wärmepumpe, der Deutsche Energieholz- und Pellet-Verband, der Bundesverband Solarwirtschaft, der Bundesverband Geothermie, der Fachverband Biogas und die im Hauptstadtbüro Bioenergie zusammengeschlossenen Verbände. Wir vertreten auf diese Weise 30.000 Einzelmitglieder, darunter mehr als 5.000 Unternehmen, 316.000 Arbeitsplätze und rund 6,5 Millionen Anlagenbetreiber. Unser Ziel: 100 Prozent erneuerbare Energie in den Bereichen Strom, Wärme und Verkehr.

 

Bundesverband Erneuerbare Energie e.V. (BEE)
EUREF-Campus 16
10829 Berlin
Telefon: 030 2758170–0
Telefax: 030 2758170–20
E-Mail: info(at)bee-ev.de
Internet: www.bee-ev.de


BauSV-APP

zur Informationsseite BauSV-App/BauSV-E-Journal

Die Zeitschrift »Der Bausachverständige« gibt es auch digital für Tablet und Smartphone.

mehr Informationen

NEWSLETTER

Der BauSV-Newsletter bietet Ihnen alle zwei Monate kostenlos aktuelle und kompetente Informationen aus der Bausachverständigenbranche.

zur Newsletter-Anmeldung

Zurück zum Seitenanfang