• 31.01.2024

Studie über typische Schadensbilder bei Photovoltaikanlagen

Umfassende Analyse realer Fälle vom Institut für Bauforschung (IfB)

Eine neue Studie im Auftrag des Bauherren-Schutzbund e.V. (BSB) nennt typische Mängel und Schadensbilder, die bei der Neuinstallation und dem Betrieb von Photovoltaikanlagen entstehen. Die Studie wurde durch eine umfassende Analyse realer Fälle vom Institut für Bauforschung (IfB) erarbeitet und hat das Ziel, Bauherren für mögliche Schadensbilder zu sensibilisieren und über Möglichkeiten zur Prävention zu informieren.

BSB-Geschäftsführer Florian Becker betont die Bedeutung der sorgfältigen Planung und Ausführung für einen fehlerfreien und effizienten Betrieb von PV-Anlagen: »Die Ergebnisse zeigen, dass viele Fehler von Beginn an vermeidbar sind. Häufig sind sie auf einen unsachgemäßen Einbau oder eine falsche Auslegung der Anlage in der Planungsphase zurückzuführen.«

Die Studie unterstreicht ebenfalls die Bedeutung qualifizierter Experten und zugelassener Produkte bei der Installation von Photovoltaikanlagen. Becker sagt dazu: »Bauherren sollten Eigenleistungen und den Einsatz nicht zugelassener Produkte vermeiden. Sachverständige Begleitung und regelmäßige Wartung sind Schlüsselpunkte für eine langfristige und effiziente Nutzung.«

Der BSB hat auf seiner Homepage einen Ratgeber veröffentlich, der sechs typische und in der Studie genannte Schadensbilder zusammenfasst und Hinweise dazu gibt, wie diese vermieden oder behoben werden können.


Download der vollständigen Studie

 

Bauherren-Schutzbund e.V.
Brückenstraße 6
10179 Berlin
Telefon: 030 400339500
E-Mail: office(at)bsb-ev.de
Internet: www.bsb-ev.de


BauSV-APP

zur Informationsseite BauSV-App/BauSV-E-Journal

Die Zeitschrift »Der Bausachverständige« gibt es auch digital für Tablet und Smartphone.

mehr Informationen

NEWSLETTER

Der BauSV-Newsletter bietet Ihnen alle zwei Monate kostenlos aktuelle und kompetente Informationen aus der Bausachverständigenbranche.

zur Newsletter-Anmeldung

Zurück zum Seitenanfang