BauSV-Webinar »Niveaugleiche Türschwellen« am 22.06.2022

Im Rahmen dieses Seminars lernen die Teilnehmer die technischen und rechtlichen Kenntnisse zu niveaugleichen Schwellen an Gebäuden kennen.

Das Seminar beginnt mit einer historischen Einordnung und der Erläuterung dazu, was öffentlich-rechtliche und vertragsrechtliche Fragen sein können, die es im Zusammenhang mit niveaugleichen Schwellen zu beachten gilt.

Eine niveaugleiche Schwelle besteht aus mehr als nur der Schwelle selbst. Architektonisch gibt es hier mehr zu beachten als nur die Türkonstruktion selbst. Es werden Sonderfälle besprochen sowie Fragen des Einbruchsschutzes oder des Brandschutzes.

Die Teilnehmer erhalten Gelegenheit für Rückfragen und es werden technische Varianten vorgestellt.


Vorteile

  • Referentin: renommierte und fachkundige Expertin
  • umfangreiches Programm: hohe Bandbreite an Themen in kurzer Zeit


Zielgruppen

  • Bausachverständige
  • Architekten
  • Ingenieure
  • Rechtsanwälte und Richter im Bauwesen
  • Bauträger und Handwerker


Programm

(Änderungen vorbehalten)

  • 9:30 – 11:00 Uhr: Allgemeiner technischer Teil
    • Begriffe
    • Wo und wofür braucht man niveaugleiche Türschwellen?
    • Allgemeingültiges
    • architektonische und ingenieurmäßige Rahmenbedingungen
  • 11:00 – 11:15 Uhr: Pause
  • 11:15 – 12:30 Uhr: Rechtlicher Teil
    • Einbettung in internationales und nationales Recht
    • Unterscheidung öffentliches Recht und Vertragsrecht
    • Arbeitsstätten
    Regelwerke und besondere Vorgaben:
    • technische Regelwerke
    • Apotheken, Pflegeheime, Seniorenwohnheime
  • 12:30 – 13:15 Uhr: Mittagspause
  • 13:15 – 14:45 Uhr: Rechtlicher Teil – Verträge und Haftungsfragen
    Anhand von Beispielen werden rechtliche Rahmenbedingungen erläutert:
    • BGB- und VOB-Verträge
    • Verbraucher- und Bauträgerverträge
    • Mängelrechte und Verjährung
    • Gesamtschuldnerische Haftung
  • 14:45 – 15:00 Uhr: Pause
  • 15:00 – 16:45 Uhr: Technische Ausführung
    • Hinweise zur Ausführung
    • Barrierefreiheit und Überrollbarkeit
    • technische Sonderfälle
  • ca. 16:45 – 17:00 Uhr: Ende des Webinars


Referentin

Dipl.-Ing. Maria Dilanas
Dipl.-Ing. Maria Dilanas


Dipl.-Ing. Maria Dilanas studierte Architektur an der Universität Karlsruhe und der Architectural Association School of Architecture in London; sie war von 1992 bis 2005 als angestellte Architektin tätig. 2005 eröffnete sie als Freie Architektin ihr Architektur und Sachverständigenbüro, seit 2010 mit Sitz in Bretten. Nach einer Sachverständigenqualifikation von 2005 bis 2007 beim IFBau, mit Hochschulabschluss IFBau/HTWG Konstanz folgte 2008 die öffentliche Bestellung zur Sachverständigen für Schäden an Gebäuden durch die IHK Karlsruhe. Seit 2010 ist sie als Referentin in der Sachverständigenausbildung des IFBau tätig. Schwerpunkt ihrer Tätigkeit ist die Sachverständigentätigkeit für Gerichte und Privatauftraggeber. Sie ist Autorin mehrerer Beiträge in der Zeitschrift »Der Bausachverständige«. Darüber hinaus ist sie die Autorin des Bauteils im Praxishandbuch Sachverständigenrecht seit der 5. Auflage des Buchs.


Termin

  • 22.06.2022, 09:30 – 17:00 Uhr (inkl.Pausenzeiten)


Veranstaltungsort

  • online


Teilnahmegebühr

  • Normalpreis: EUR 319,00 zzgl. MwSt.
  • Abonnenten von »Der Bausachverständige« erhalten einen vergünstigten Tarif von EUR 299,00 zzgl. MwSt.


weitere Informationen

zur Anmeldung

 

Reguvis Fachmedien GmbH
Amsterdamer Str. 192
50735 Köln
Telefon: 0221 97668-8080
Telefax: 0221 97668-288
E-Mail: veranstaltungen@reguis.de
Internet: www.reguvis.de


BauSV-APP

zur Informationsseite BauSV-App/BauSV-E-Journal

Die Zeitschrift »Der Bausachverständige« gibt es auch digital für Tablet und Smartphone.

mehr Informationen

NEWSLETTER

Der BauSV-Newsletter bietet Ihnen alle zwei Monate kostenlos aktuelle und kompetente Informationen aus der Bausachverständigenbranche.

zur Newsletter-Anmeldung

Zurück zum Seitenanfang