11. Kolloquium Parkbauten – Nachhaltige Lösungen für die Mobilität am 27./28.02.2024 in Ostfildern und online

Inmitten des andauernden Wachstums urbaner Zentren und einer weiterhin steigenden Anzahl zugelassener Fahrzeuge stehen Betreiber von Parkhäusern und Tiefgaragen vor großen Herausforderungen. Sie müssen nicht nur Parkmöglichkeiten bereitstellen, sondern auch effiziente und nachhaltige Lösungen für die Mobilität von morgen anbieten.

Zur Bewältigung dieser Herausforderungen bietet das 11. Kolloquium Parkbauten am 27. und 28. Februar 2024 mit rund 50 Plenar- und Fachvorträgen ein breites Spektrum an planungsorientierten, bautechnischen und baubetrieblichen Vorträgen anerkannter Experten sowie Austauschmöglichkeiten.

Begleitend findet am ersten Tag ein Workshop zum Thema »Mindful Leadership – achtsame Kommunikation ist nachhaltig!« statt. Eine Podiumsdiskussion mit einleitenden Impulsvorträgen über »Nachhaltigkeit und Klima: Moderne Parkraumentwicklung im städtebaulichen Kontext – welchen Beitrag können Parkbauten leisten?« zum Abschluss der Vortragsreihe am ersten Veranstaltungstag lässt zudem einen interessanten Erfahrungsaustausch erwarten. Beim anschließenden Abendempfang im weiträumigen Foyer der TAE haben die Teilnehmer die Möglichkeit, Fachgespräche des Tages fortzusetzen, neue Kontakte zu knüpfen und Ideen auszutauschen.


Kommunikationsplattform für alle Beteiligten der Wertschöpfungskette

»Die Bedeutung von Parkbauten wird sicherlich weiter zunehmen, aber die Art und Weise, wie sie gestaltet und genutzt werden, ist dafür an die sich verändernden Mobilitäts- und Nachhaltigkeitstrends anzupassen. Parkbauten werden in Zukunft mehr als nur einfache Parkplätze bieten und in die gesamte städtische Infrastruktur integriert werden, um die Anforderungen moderner Städte zu erfüllen. Hierzu leistet das 11. Kolloquium Parkbauten als Kommunikationsplattform für alle Beteiligten der Wertschöpfungskette einen wesentlichen Beitrag«, so Gregor Reichle, Geschäftsfeldleiter Bauwesen an der TAE.

Die Fachtagung wird im hybriden Flex-Format durchgeführt. Interessierte können daher entscheiden, ob sie vor Ort an der TAE teilnehmen oder die Vorträge zum reduzierten Preis live online streamen.

Das Kolloquium mit begleitender Ausstellung richtet sich an Betreiber und Investoren von Parkbauten, sachkundige Planer, Bauingenieure, Architekten, Bausachverständige, Unternehmen in den Bereichen Bautenschutz, Betoninstandsetzung, Bauchemie sowie Wissenschaftler und Hochschulen.


Geplante Themenschwerpunkte auf einen Blick

  • Nachhaltigkeit
  • Gestaltung und Architektur 
  • Konstruktion
  • Brandschutz
  • Kathodischer Korrosionsschutz (KKS)
  • Oberflächenschutzsysteme 
  • Schutzmaßnahmen
  • Istzustandserfassung
  • Instandhaltung
  • Gussasphalt
  • BIM/Digitalisierung
  • Rechtsfragen und Regelwerke


Termin

  • 27. und 28. Februar 2024 | 9.15–18.00 Uhr / 9.00–15.00 Uhr


Veranstaltungsort

  • Technische Akademie Esslingen e.V.
    An der Akademie 5
    73760 Ostfildern
  • online


Teilnahmegebühren

  • EUR 790,00 (MwSt.-frei) für die Vor-Ort-Teilnahme, inkl. Tagungsunterlagen, Verpflegung und Abendempfang an der TAE
  • EUR 690,00 (MwSt.-frei) für die Online-Teilnahme, inkl. Tagungsunterlagen

weitere Informationen und Anmeldung


Mindful Leadership – achtsame Kommunikation ist nachhaltig!

Workshop mit Impulsvortrag und Übungen

Für zukunftsorientierte Unternehmen wird es immer wichtiger, moderne Führungs- und Kommunikationsmethoden zu kennen und anzuwenden, um für Mitarbeitende attraktiv zu werden und zu bleiben. Neben der fachlichen Kompetenz als Führungskraft kommt es dabei auf die Haltung an, mit der Sie Ihren Mitarbeitenden gegenübertreten. Erlernte Kommunikationsmethoden und -modelle sind dabei die Kür. Pflichtprogramm hingegen ist die Auseinandersetzung mit den eigenen Kommunikationsfallen, die vor allem in stressbedingten Situationen auftreten.

In einem parallel zum Kolloquium stattfindenden Workshop (27.02.2024, 11.30–16.00 Uhr) mit Impulsvortrag und Übungen erhalten Sie Antworten und Hilfestellungen zu folgenden Fragen:

  • Was zeichnet eine erfolgreiche Führungskraft aus?
  • Wie kann ich – trotz steigender Komplexität im Führungsalltag – meine Mitarbeitenden erreichen und gleichzeitig wertschätzend motivieren, sich mit ihrem vorhandenen Potenzial langfristig für die Firma einzubringen?
  • Wie lassen sich dabei kollegiales und authentisches Miteinander erhalten, menschliche Grundbedürfnisse wahren und Konflikte nachhaltig lösen?
  • Erhöht eine konstruktive und achtsame Kommunikationskultur die Attraktivität eines Arbeitgebers?
  • Wie lassen sich Ihr Selbst- und Beziehungsmanagement durch Stressreduktion beeinflussen?
  • Welche Auswirkungen hat eine achtsame Selbstwahrnehmung auf Ihre Kommunikation und Mitarbeiterführung?

Lassen Sie sich dabei von den Grundgedanken zum Mindful Leadership und der gewaltfreien Kommunikation inspirieren.

Finden Sie durch die STOPP-Methode einen neuen Ansatz zum Ausstieg aus der Stressfalle und zu mehr bewusster und nachhaltiger Führung … und bleiben Sie damit für Ihre Mitarbeitenden attraktiv.

Gerne können eigene Fragestellungen aus der betrieblichen Praxis eingebracht werden.

Referentin: Simone Ilg, Dipl. Sozialpädagogin, Leitung der Bewährungs- und Gerichtshilfe Reutlingen, Mediatorin in Strafsachen, freiberufliche Supervisorin / Coach DGSv, Lehrbeauftragte an der Universität Tübingen, Führungskräftetrainerin

Der Workshop findet ausschließlich live vor Ort statt – eine Online-Teilnahme ist nicht möglich.

zur Anmeldung

 

Technische Akademie Esslingen e.V.
An der Akademie 5
73760 Ostfildern
Telefon: 0711 34008-0
E-Mail: info@tae.de
Internet: www.tae.de


BauSV-APP

zur Informationsseite BauSV-App/BauSV-E-Journal

Die Zeitschrift »Der Bausachverständige« gibt es auch digital für Tablet und Smartphone.

mehr Informationen

NEWSLETTER

Der BauSV-Newsletter bietet Ihnen alle zwei Monate kostenlos aktuelle und kompetente Informationen aus der Bausachverständigenbranche.

zur Newsletter-Anmeldung

Zurück zum Seitenanfang