• 19.06.2020

Ingenieuren vorab Hilfestellung zur Mehrwertsteuersenkung geben

Die Ingenieurkammer Baden-Württemberg begrüßt die Maßnahmen im Konjunkturpaket der Bundesregierung, sieht jedoch bei der Mehrwertsteuersenkung Handlungsbedarf. Der Anwendungserlass des Bundesfinanzministeriums wird voraussichtlich erst kurz vor Inkrafttreten der Mehrwertsteuersenkung am 1. Juli veröffentlicht werden. Die Interessensvertretungen der planenden Berufe haben daraufhin reagiert.

»Um unseren Ingenieurinnen und Ingenieuren vorab die dringendsten Fragen zur Umstellung auf die neuen Mehrwertsteuersätze zu beantworten und eine praktische Umsetzungshilfe zu geben, haben wir mit unseren Partnerinstitutionen einen Leitfaden entwickelt«, so Davina Übelacker, Geschäftsführerin der Ingenieurkammer Baden-Württemberg.

Die Senkung der Mehrwertsteuer soll bereits ab dem 1. Juli 2020 bis zum 31. Dezember 2020 gelten. Dies hat zur Folge, dass in den Unternehmen u.a. Verträge und Abrechnungssysteme geändert werden müssen. Umso aufwendiger wird die Umstellung, da die Änderungen bereits ab 1. Januar 2021 wieder rückgängig gemacht werden müssen. Der Leitfaden soll für die freiberuflichen Ingenieurinnen und Ingenieure praktische Hinweise und Umsetzungshilfen zur Überbrückung geben, um sich bereits jetzt auf die Änderungen einstellen zu können.

Beantwortet werden insbesondere Fragen wie

  • Was bedeutet die Senkung der Steuersätze grundsätzlich für die Erbringung von Werk- und Dienstleistungen?
  • Welche Bedeutung hat das Datum der Rechnungstellung für den anzuwendenden Steuersatz?
  • Bis wann müssen Rechnungen erstellt werden für Leistungen, die bis zum 1. Juli abgeschlossen wurden?
  • Was ist bei der Preisvereinbarung zu beachten?
  • Wie werden Abschlagsrechnungen im Zeitraum 1. Juli bis 31. Dezember 2020 behandelt und welcher Steuersatz gilt in diesen Fällen?

Der Leitfaden wurde gemeinsam von BDB (Bund Deutscher Baumeister Architekten und Ingenieure e.V.), BIngK (Bundesingenieurkammer), vpi (Bundesvereinigung der Prüfingenieure für Bautechnik e.V.) und VBI (Verband Beratender Ingenieure) in Kooperation mit der BDO AG Wirtschaftsprüfungsgesellschaft entwickelt.

Leitfaden herunterladen


Über die INGBW

Die INGBW ist die Interessensvertretung aller Ingenieure in Baden-Württemberg und erfüllt als Körperschaft des öffentlichen Rechts gleichzeitig den hoheitlichen Auftrag der Landesgesetzgebung. Die Kammer steht Ingenieuren aller Fachgebiete offen. Auch Studierende naturwissenschaftlicher und technischer Fächer können als »Junioren« von der Gremienarbeit und den Berufsplattformen der INGBW profitieren. Die Mehrheit der rund 4.000 Mitglieder ist im Baubereich tätig.

 

Ingenieurkammer Baden-Württemberg
Zellerstraße 26
70180 Stuttgart
Telefon: 0711 64971-0
Telefax: 0711 64971-55
E-Mail: info(at)ingbw.de
Internet: www.ingbw.de


BauSV-APP

zur Informationsseite BauSV-App/BauSV-E-Journal

Die Zeitschrift »Der Bausachverständige« gibt es auch digital für Tablet und Smartphone.

mehr Informationen

NEWSLETTER

Der BauSV-Newsletter bietet Ihnen alle zwei Monate kostenlos aktuelle und kompetente Informationen aus der Bausachverständigenbranche.

zur Newsletter-Anmeldung

Zurück zum Seitenanfang